AGB

Anmeldung

Die Anmeldung zu einem Seminar, einem Lehrgang oder der Anmietung der Seminarräume kann folgendermaßen erfolgen: per Telefon, Post, Fax E-Mail oder per Internet. Nach erfolgter schriftlicher Anmeldung bestätigt das HAUS AM HACKENBERG umgehend die Anmeldung mittels Anmeldebestätigung. Die Anmeldung zu einem Seminar ist in jedem Fall verbindlich.

1.) SEMINARE

Teilnehmerzahl:

Die Seminare werden in der Regel erst ab 3 Teilnehmern durchgeführt. Die maximale Teilnehmerzahl für alle von uns angebotenen Seminare liegt bei 12 Teilnehmern. Ausnahmen sind nicht immer vermeidbar und berechtigen nicht zu Preisnachlass.

Zahlungsvereinbarung:
Da die Teilnehmeranzahl für unsere Seminare begrenzt ist, werden Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. Mit der Zusendung der Anmeldebestätigung erfolgt auch die Zusendung der Rechnung, die sofort und ohne jeglichen Abzug zu begleichen ist. Nur vor Seminarbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Seminarteilnahme.

Stornierung von Seminaren:
Stornierung oder Umbuchung Ihrerseits, die spätestens 28 Tage vor Seminarbeginn bei uns schriftlich eintrifft, befreit Sie vollständig von der Zahlung der Kursgebühr. Bei Stornierung oder Umbuchung Ihrerseits, die weniger als 28 Tage vor Seminarbeginn bei uns eintrifft, werden 50% der Kursgebühr fällig. Bei kurzfristiger Stornierung oder Umbuchung (weniger wie 3 Arbeitstage vor Kursbeginn) oder bei Fernbleiben vom Seminar werden 100% der Kursgebühren fällig. Umbuchung und Stornierung bedürfen in jedem Fall der Schriftform und erhalten rechtliche Gültigkeit erst durch unsere Rückbestätigung. Umbuchung auf einen Ersatzteilnehmer ist jederzeit kostenlos möglich.

Ausfall der Veranstaltung:
Sollten wir die Veranstaltung aus wichtigen Gründen absagen müssen, so besteht Anspruch auf volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr. Ansprüche darüberhinaus bestehen nicht.

Haftung:
Bei Ausfall eines Seminars durch Krankheit des Dozenten, bei zu geringer Teilnehmerzahl sowie von uns nicht zu vertretenden Ausfällen oder höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminars. Für Gegenstände die in die Workshops und Schulungsveranstaltungen mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden haften wir nicht.

2.) VERMIETUNG VON SEMINARRÄUMEN

Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Seminar-Veranstaltungsräumen und anderen Räumlichkeiten zur Durchführung von Veranstaltungen und Seminaren aller Art sowie für alle damit zusammenhängenden weiteren Leistungen.

Es ist nicht gestattet, die Seminarräume unter- oder an Dritte weiterzuvermieten.

Der Kunde ist verpflichtet, unaufgefordert, spätestens bei Vertragsabschluss, über die Inhalte des Seminars Auskunft zu geben und aufzuklären. Seminare/ Vorträge mit politischem und religiösem Inhalt, sowie Werbeveranstaltungen sind nicht zulässig.

Er haftet für etwaige Beschädigungen an Gebäude und Inventar und ist für ein entsprechendes Verhalten der Seminarteilnehmer verantwortlich.

Mitgeführte Ausstellungs- oder sonstige, auch persönliche Gegenstände befinden sich auf Gefahr des Kunden in den Veranstaltungsräumen bzw. in den Räumlichkeiten. Es wird keine Haftung dafür übernommen.

Der Kunde darf Speisen und Getränke zu Veranstaltungen grundsätzlich nicht mitbringen. Ausnahmen bedürfen einer schriftlichen Vereinbarung mit dem Haus am Hackenberg. In diesen Fällen wird ein Beitrag zur Deckung der Gemeinkosten berechnet. Ebenfalls obliegt ihm die ordnungsgemäße Abrechnung mit den Seminargetränken in der Kaffeeküche.

Etwaige, für die Veranstaltung notwendige behördliche Erlaubnisse, hat sich der Mieter rechtzeitig auf eigene Kosten zu verschaffen. Ihm obliegt die Einhaltung öffentlich-rechtlicher Auflagen und sonstiger Vorschriften.

Rücktritt/ Stornierung bei Vermietung:

Des Kunden

Stornierung oder Umbuchung Ihrerseits, die spätestens 28 Tage vor Beginn der Veranstaltung bei uns schriftlich eintrifft, befreit Sie vollständig von der Zahlung der Miete. Bei Stornierung oder Umbuchung Ihrerseits, die weniger als 28 Tage vor Beginn bei uns eintrifft, werden 50% der Gebühr fällig. Bei kurzfristiger Stornierung oder Umbuchung (weniger als 7 Arbeitstage vor Beginn) oder beim Fernbleiben werden 100% der Kursgebühren fällig. Umbuchung und Stornierung bedürfen in jedem Fall der Schriftform und erhalten rechtliche Gültigkeit erst durch unsere Rückbestätigung.

Des Vermieters
Das Haus am Hackenberg ist berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag zurückzutreten, beispielsweise falls
· höhere Gewalt oder andere vom Haus am Hackenberg nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrags unmöglich machen;
· Veranstaltungen unter irreführender oder falscher Angabe wesentlicher Tatsachen, z. B. des Kunden oder Zwecks, gebucht werden;
· Das Haus am Hackenberg begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Veranstaltung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen in der Öffentlichkeit gefährden kann, ohne dass dies dem Herrschafts- bzw. Organisationsbereich des Vermieters zuzurechnen ist;

Bei berechtigtem Rücktritt entsteht kein Anspruch des Kunden auf Schadensersatz.

Zahlung:
Nach der Buchung erhält der Kunde eine Auftragsbestätigung mit Rechnung. Der Betrag ist innerhalb von 10 Tagen sofort und ohne Abzug zur Zahlung fällig. Vor Ort entstanden Kosten werden am Abschlusstag verrechnet.

3.) DATENSPEICHERUNG

Durch die Anmeldung erklärt sich der Teilnehmer mit der Be- und Verarbeitung der personenbezogenen Daten für Zwecke der Lehrgangs- und Prüfungsabwicklung sowie mit der Zusendung späterer Informationen im Zusammenhang mit beruflicher Bildung einverstanden.

Die Daten werden jedoch nicht an Dritte weitergegeben.

4.) NEBENABREDEN

Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Zustimmung beider Vertragsparteien und der Schriftform.

5.) GERICHTSSTAND

Gerichtsstand ist Güssing.

6.) SCHLUSSBESTIMMUNGEN:

Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht des Landes Österreich. Die Teilnahmebedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen.