Weiterbildung-Fachfortbildung
Phänopraktik

AUSBILDUNGSRICHTLINIEN DER FACHFORT- /WEITERBILDUNG PHÄNOPRAKTIK


Gültigkeit der Richtlinien vom 01.07.2008.

Ausbildungskonzept Fachfort-/Weiterbildung Phänopraktik

Phänopraktik ist ein Interventionsprogramm zur stetigen Förderung von Lebensqualität für den Einzelnen, Beziehungen, Gruppen, Gesellschaften und sonstigen soziologischen Verbindungen.

Das Konzept der Phänopraktik beruht auf einer Synthese zwischen Klassischen chinesischen Naturwissenschaften und modernen westlichen Wissenschaften.
Lebensqualität wird hier über 5 Ebenen analysiert, um Lösungsansätze in Bezug auf Bedürfnisse, Spannungen und Konflikten mehrperspektivisch zu erfassen.

Phänopraktik ist ein Konzept der Lebensqualitätsberatung, um den Menschen an seine Umgebung und die Ereignisse anzupassen. Es handelt sich im weitesten Sinne um Lebens-, Anomie-, und Kohärenzbetreuung auf Grundlage der Klassischen chinesischen
Naturwissenschaften und westlichen Sozialwissenschaften.

Prekäre Lebenslagen sind für die Gesundheit aller Lebewesen von Bedeutung. Kommt es zu Stagnation oder Beschleunigung, infolge einer Nichtachtung grundlegender Gesetzmäßigkeiten, so wirkt sich diese Störung in den Kräften auch auf die Lebewesen aus. Diese Störungen können sich im zwischenmenschlichen, beruflichen und gesundheitlichen Bereich als Symptom äußern.

Der Phänopraktiker kann durch eine Bestandsaufnahme des Zustandes des Lebens- und Arbeitsumfeldes diese Störungen bei der Wurzel packen und beseitigen.

Die Phänopraktik ersetzt oder entfaltet keine der folgender Berufe:
- Ärzte
- Landschafts- und Innenarchitektur
- Rechts-, Steuer-, Unternehmensberater

Zielgruppe:
Unsere Zielgruppe richtet sich sowohl an Frauen und Männern mit einschlägigem Beruf im Gesundheitswesen, PädiapraktikerInnen und PhysikopraktikerInnen, Personen mit einem Post-sekundär Studium, Personen die einen Aktiopädie Lehrgang besucht haben.

Mindestalter: 23 Jahre

Ausbildungsziel:
Analyse und Lernberatung zur Förderung der Lebensqualität
Graduierung durch die Österreichische Gesellschaft für Physikopraktik - ABV = Graduierte PhänopraktikerIn

Zeitplan:
Die Dauer der Ausbildung:
Die Dauer der Ausbildung beträgt 18 Monate und setzt sich zusammen aus:
Phänopraktik Einführungskurs (Kurs mit 40 Lehreinheiten)
Phänopraktik Basiskurs (Kurs mit 80 Lehreinheiten)
Phänopraktik Aufbaukurs 1-4 (je Kurse 40 Lehreinheiten)
Phänopraktik Kolloquium (Kurs mit 40 Lehreinheiten)
Stunden: 320 Lehreinheiten (1 Lehreinheit = 50 min.)

Die Kurse finden an vier aufeinander folgenden Tagen mit je 10 Lehreinheiten statt.

Die genauen Kurstermine finden Sie unter dem Link Termine, oder erhalten Sie auf Anfrage.

Gruppengröße:
Die maximale TeilnehmerInnenzahl beträgt 12 Personen. Während der Ausbildung bleibt die Zusammensetzung des Kurses konstant. Ein Quereinstieg ist nur in Ausnahmefällen möglich.

Trainerin:
lizenzierte Trainerinnen für Phänopraktik
Berufsrecht:
Mit dem Gewerbeschein des Lebens- und Sozialberaters oder einer einschlägigen
Berufsberechtigung ist die Ausübung von Phänopraktik möglich.

Inhalte der Grundausbildung der Fachfort-/Weiterbildung Phänopraktik
Einführungskurs (40 UE):
Inhalt:
Grundlagen, die zum Einstieg in Phänopraktik Basiskurs notwendig sind:
• chinesische Philosophien (Yin/Yang, Zang Fu, 8 Leitkriterien)
• Feng Shui Schulen

Basiskurs (80 UE):
Inhalt:
Philosophie, Befundung, kulturelle, soziologische, geschichtliche Einflüsse zur Beratung von Einzelpersonen, inkl. Ablösung von den Ahnen;

Phänopraktik Aufbau Kurs 1 – Beziehung/Ethik (40 UE):
Inhalt:
Philosophie, Befundung kulturelle, soziologische, geschichtliche Einflüsse zur Beratung von Paaren, Beziehungen;

Phänopraktik Aufbau Kurs 2 – Gemeinschaft/Moral (40 UE):
Inhalt:
Philosophie, Befundung kulturelle, soziologische, geschichtliche Einflüsse zur Beratung von Familien, Vereine, Gruppen

Phänopraktik Aufbau Kurs 3 – Gesellschaft/Kultur (40 UE):
Inhalt:
Philosophie, Befundung kulturelle, soziologische, geschichtliche Einflüsse zur Beratung von Gruppen größer als 30 Personen/Firmen

Phänopraktik Aufbau Kurs 4 – Region/Natur (40 UE)
Inhalt:
Philosophie, Befundung kulturelle, soziologische, geschichtliche Einflüsse zur Beratung von Dörfern, Städten, Regionen

Phänopraktik Kolloquium
Kolloquium – Studierende stellen ihre Arbeiten vor und bekommen ein Feedback der
Anwesenden und nehmen auch bei den Anderen Präsentationen teil.

Schriftliche Bestätigungen der besuchten Kurse:
Nach jedem besuchten Kurs, erhält die/er TeilnehmerIn eine Teilnahmebestätigung. Nach dem Kolloquium, erhalten die TeilnehmerInnen die Graduierung durch die Österreichischer Gesellschaft für Physikopraktik – ABV.

Wir weisen Sie darauf hin, dass wir für weitere Anerkennungen keine Haftung tragen.

Kosten:

Phänopraktik Einführungskurs (40 UE) € 540,--
Phänopraktik Basiskurs (8 Tage = 80 UE) € 1.080,--
Phänopraktik Aufbaukurs 1-4 (je Kurs 40 UE) je Kurs € 500,--
Phänopraktik Kolloquium (40 UE) € 500,--

Die Kosten können per Einmalzahlung oder per Ratenzahlung getätigt werden.

Für Information wenden Sie sich bitte die Little Path Erwachsenenbildung GmbH.

Kosten für Fachliteratur, Arbeitswerkzeug, sowie Übernachtungen, Verpflegung und
Fahrtkosten während der Ausbildung müssen zusätzlich einkalkuliert werden.

HINWEIS:

Wir weisen darauf hin, dass sämtliche Programme, bzw. Konzepte weder ärztliche Tätigkeit
entfalten noch ersetzen